Restauration

Unsere Feuerwehrfahrzeuge sollen nicht nur technisch voll funktionsfähig und zeitgemäß komplett ausgestattet sein, sodern auch noch gut aussehen.

Denn auch bei Feuerwehr-Oldtimern nagt, trotz guter Pflege, der Zahn der Zeit an den Fahrzeugen. Um die Fahrzeuge der Nachwelt zu erhalten und ein sehenswertes Erscheinungsbild zu gewährleisten, sind natürlich Wartungs- und  Restaurations-maßnahmen unterschiedlichen Umfangs notwendig.

Dabei reicht die Bandbreite von den normalen Wartungstätigkeiten, die jeder von seinen "normalen" Fahrzeug kennt, über kleinere Schönheitsreperaturen oder auch Teilrestaurationen bis hin zum kompletten Neuaufbau eines Fahrzeuges.

Unserer derzeitiges Restaurations-Projekte sind eine Magirus Drehleiter (DL24) aus dem Jahr 1936 und ein S4000 SW14 aus dem Jahr 1959.

Besonders diese "Komplettrestaurationen" nehmen sehr viel Zeit und natürlich auch Geld in Anspruch.

Vor und nach der Restaurierung

Beispielhaft dafür haben wir eine kleine Dokumentation der Restauration unseres  Phänomen Granit 27 erstellt:

Letzter Einsatz

Nr. 29 bis 30
17.03.2019
09.01 Uhr
Bäume drohen auf
Haus zu fallen
Chemnitztalstraße und Chemnitzer Landstraße

Nr. 28
15.03.2019
16.25 Uhr
Großer Ast droht auf
Straße zu fallen
Auerswalder Hauptstraße


Aktuelles

Feuerwehr Oberlichtenau
jetzt auch auf
Facebook

Powered by CMSimple | Template modified by NCD 2015 | Login| Impressum | Datenschutzerklärung | Inhaltsverzeichnis
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren