Einsatz 32 - 18.04.2019

Einsatzstichwort: technische Hilfe, Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, mehrere Verletzte
Alarmzeit: 17.24 Uhr
Einsatzort: Bundesautobahn BAB 4, in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Ost und Frankenberg
Fahrzeuge: VRW, TLF 16/25, DLK 23/12
Freiwillige Feuerwehr Auerswalde: Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)
Freiwillige Feuerwehr Frankenberg: Einsatzleitwagen (ELW)


 Zu einem Auffahrunfall mit 2 Pkws, 2 Lkws und mehr als 10 Verletzten kam es am Gründonnerstag Abend auf der BAB 4 in Richtung Dresden.
An der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung der Leitstelle. Ein PKW lag auf der Seite und hatte 9 Insassen von denen schon alle durch den Rettungsdienst betreut und versorgt wurden. Zwei LKW wollten dem Unfall zwischen den PKWs ausweichen und kamen kurz vor dem zweiten PKW zum Stehen und verkeilten sich. Nachdem wir die Lageerkundung durchgeführt hatten und keine Person im Pkw und Lkw eingeklemmt waren, unterstützen wir den Rettungsdienst und sicherten die Einsatzstelle. Wir beseitigten noch das eine Unfallfahrzeug von der Fahrbahn und übergaben danach die Einsatzstelle an die Polizei. Nach ca. 2 Stunden konnten wir dann auch unsere Heimfahrt antreten.


 

Letzter Einsatz

Nr. 54
24.10.2019
17.40 Uhr
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Staatsstraße S 200

Nr. 53
21.10.2019
14.03 Uhr
auslaufender Dieselkraftstoff
Autobahn BAB 4,
Raststätte Auerswalder Blick


Aktuelles

Feuerwehr Oberlichtenau
jetzt auch auf
Facebook

Powered by CMSimple | Template modified by NCD 2015 | Login| Impressum | Datenschutzerklärung | Inhaltsverzeichnis
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren