Einsatz 06 - 25.01.2019

Einsatzstichwort: technische Hilfe, Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Alarmzeit: 16.07 Uhr
Einsatzort: Bundesautobahn BAB 4 in Fahrtrichtung Chemnitz zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Ost und Chemnitz-Glösa
Fahrzeuge: VRW, TLF16/25
Feuerwehr Frankenberg: ELW1, VRW, TLF16/25
Feuerwehr Auerswalde: LF 8/6


 

Ein BMW und ein Audi kollidierten am Freitagnachmittag in Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Ost. Dieser Unfall löste den Einsatzalarm für die Feuerwehren Oberlichtenau, Auerswalde und Frankenberg aus.
Die Alarmmeldung lautete Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und genau diese Lage fanden die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle vor. Da schon alle Personen vom Rettungsdienst betreut wurden, konnten die Feuerwehren Auerswalde und Frankenberg den Einsatz abbrechen.
Wir sicherten die Unfallstelle und streuten die ausgelaufenen Betriebsmittel ab. Danach leuchteten wir die Einsatzstelle zur Unfallaufnahme durch die Polizei noch aus. Da sich die Unfallstelle über alle drei Fahrspuren erstreckte, war die A4 bis ca. 19.00 Uhr voll gesperrt.

 

Letzter Einsatz

Nr. 54
24.10.2019
17.40 Uhr
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Staatsstraße S 200

Nr. 53
21.10.2019
14.03 Uhr
auslaufender Dieselkraftstoff
Autobahn BAB 4,
Raststätte Auerswalder Blick


Aktuelles

Feuerwehr Oberlichtenau
jetzt auch auf
Facebook

Powered by CMSimple | Template modified by NCD 2015 | Login| Impressum | Datenschutzerklärung | Inhaltsverzeichnis
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren