Einsatz 24 - 29.04.2018

Einsatzstichwort: technische Hilfe, Verkehrsunfall Motorrad auf PKW gefahren
Alarmzeit: 17.44 Uhr
Einsatzort: Staatsstraße S200 zwischen dem Ortsausgang Oberlichtenau und Erdbeersiedlung
Fahrzeuge: VRW, TLF 16/25


Zu einem schweren Motorradunfall kam es am Sonntagabend auf der S 200 bei Oberlichtenau, wobei der Motorradfahrer so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstorben ist.

Der 54-jährige Biker war auf der S 200 in Richtung Chemnitz unterwegs, teilte die Polizei uns mit. Kurz nach Ortsausgang Lichtenau überholte er zwei Fahrzeuge. Beim Wiedereinscheren bemerkte er den verkehrsbedingt haltenden Audi, der nach links abbiegen wollte, zu spät. Er leitete eine Vollbremsung ein, verlor jedoch die Kontrolle über sein Motorrad. Der Biker stürzte, kollidierte leicht mit dem Audi und geriet im Gegenverkehr, wo er noch mit einem Mercedes-Transporter zusammenstieß, so die Polizei.

Aufgabe der Einsatzkräfte war es die Einsatzstelle zu sichern und die auslaufenden Betriebsmittel zu binden. Nachdem alle Aufgaben erledigt waren, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Kameraden konnten wieder in ihren Standort zurückkehren.
Die S 200 im Bereich der Unfallstelle für fünf Stunden voll gesperrt.

 

Letzter Einsatz

Nr. 52
21.09.2020
06.45 Uhr
Ölspur
Sachsenstraße, Lichtenau

Nr. 51
15.09.2020
23.37 Uhr
Pkw Brand
Schillerstraße, Lichtenau

Aktuelles

Feuerwehr Oberlichtenau
jetzt auch auf
Facebook

Powered by CMSimple | Template modified by NCD 2015 | Login| Impressum | Datenschutzerklärung | Inhaltsverzeichnis
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren